Gewichtige Tagesordnungspunkte stehen bei der Kreistagssitzung auf der Agenda (mit einem Klick kommen Sie ins Ratsinformationssystem des Kreistags).

Zum einen wird der Kreishaushalt 2020 verabschiedet.
Hier finden Sie den Entwurf des Haushaltsplans und die Haushaltsrede von Landrat Dr. Brötel zur Einbringung aus der Kreistagssitzung am 16. Oktober.

Zusätzlich zu den Großprojekten Ganztagsgymnasium Osterburken und Atemschutzübungsanlage Walldürn wird der Kreistag über die

„Gebührenkalkulation und Neufassung der Satzung über die Kreislaufwirtschaft im Neckar-Odenwald-Kreis (Abfallwirtschaftssatzung Privathaushalte)“ – so der Titel des Tagesordnungspunktes 6 – entscheiden müssen.

Der Inhalt bedeutet für die Kreiseinwohner eine drastische Erhöhung der Müllgebühren. Insbesondere Müllgemeinschaften werden durch die Einführung einer Grundgebühr von 94,96 Euro, die von jedem Haushalt zu zahlen ist, wesentlich stärker zur Kasse gebeten. Dazu kommt pro Mülltonne noch eine Leistungsgebühr, die sich am Volumen der Tonne orientiert und zwischen 108,99 € (60 Liter und 435,93 € (240 Liter) beträgt.

Ein weiterer schwergewichtiger Punkt wird die Information über die

„Aktuelle Situation der Neckar-Odenwald-Kliniken gGmbH“ – TOP 7 der Sitzung

sein.

 

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 28.06.2020
    Familientag des Kreisverbands beim TCRH - abgesagt