Diese Frage wollten die Freien Wähler e.V. Walldürn, Höpfingen und Hardheim beantworten.

In Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk für Kommunalpolitik ergründeten sie dies gemeinsam mit dem Referenten Bruno Herberich, BM a.D., im Rahmen einer Informationsveranstaltung. So kamen fast 30 Menschen, bereits mit kommunalem Mandat oder auch daran Interessierte, am 19. Oktober ins Dorfgemeinschaftshaus in Walldürn-Reinhardsachsen.

Dort bekamen sie einen Einblick ins kommunale Gefüge, was dazu erforderlich ist und man/frau wissen sollte und auch sonst allerlei Informationen aus erster Hand – war der Referent doch selbst 16 Jahre Bürgermeister und damit direkt im Geschehen.

Den Freien Wählern vor Ort war es dabei ein besonderes Anliegen, in einen der Ortsteil zu gehen, um die Einbindung der Ortsteile in das Gemeinwesen Walldürn zu unterstreichen.

Sie sind interessiert sich zu engagieren, wollen für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 kandidieren?

Weitere Informationen erhalten Sie bei den

Freien Wählern Walldürn

Freie Wähler Hardheim 

Freie Wähler Höpfingen

Kontakt Freie Wähler-Kreisverband Neckar-Odenwald


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar