Just as it should be!

Der Internationale Frauentag war auf Anregung der deutschen Sozialdemokratin Clara Zetkin erstmals am 19. März 1911 in Deutschland und in Nachbarländern sowie den USA organisiert worden. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März begangen. Die Vereinten Nationen riefen den Tag 1977 zum «Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden» aus.
(Quelle: Zeit Online 8. März 2020)

Eigentlich sollte der Internationale Frauentag überflüssig sein. Das Geschlecht eines Menschen darf und dürfte keine Rolle für Rechte und Pflichten, für Möglichkeiten und Chancen, für den Wert insgesamt, spielen.

Leider ist dem nicht so – weder bei uns noch sonstwo auf der Welt.

Deshalb hat der Internationale Frauentag seine Berechtigung.
Er soll uns hinweisen, mahnen, auffordern, verpflichten, sensibilisieren …

Und wir sollten dem nachkommen, als Gesellschaft und jede einzelne Person!


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 14.07.2020
    Kreisverband - Vorstandssitzung
    • 23.07.2020
    Kreistagsfraktion - Fraktionssitzung